Gebackener Camembert mit knackigem Salat

Der Klassiker köstlich neu interpretiert – mit fruchtiger Roter Bete und gerösteten Kernen

  • 30 Minuten
  • Leicht
  • 2 Personen
1.

Der Anfang

Bereite zunächst die Panade für deine gebackenen Camembert-Ecken vor. Dafür stellst du drei tiefe Teller nebeneinander. In den ersten Teller siebst du das Mehl. Schlage nun die Eier in den zweiten Teller auf. Die Sahne dazugeben und mit einer Gabel oder einem Schneebesen gut verquirlen. In den dritten Teller gibst du das Paniermehl.

Lass den Rote-Bete-Salat in einem Sieb abtropfen, fange die Flüssigkeit dabei auf.

Nimm die Camemberts aus der Verpackung und schneide sie in jeweils sechs Ecken.

Zutaten: Camembert, Eier, Sahne, Mehl, Paniermehl

2.

Den Camembert panieren und ausbacken

Zum Panieren wendest du die Camembert-Ecken nun nacheinander in Mehl, Eiern und dem Paniermehl. Dabei darauf achten, dass alle Seiten gut bedeckt sind.

Tipp: Damit die knusprige Panade beim Frittieren gut hält, panierst du die Ecken des Camemberts doppelt.

Jetzt kommt die Pfanne auf den Herd. Erhitze das Öl darin und lege die panierten Camembert-Ecken vorsichtig ins heiße Öl und backe sie aus, bis sie appetitlich goldbraun aussehen. Dann nimmst du sie aus der Pfanne und legst sie zum Abtropfen auf etwas Küchenkrepp. Beträufele sie mit etwas Ahornsirup.

Zutaten: Vorbereitete Camembert-Ecken

3.

Den Salat vorbereiten

Trenne die Blätter des Radicchio und des Kopfsalates, wasche sie gründlich und zupfe sie mit den Händen in mundgerechte Stücke. Entferne die Enden der Radieschen, wasche sie und schneide sie in kleine Würfel. Gib Salat, Rote-Bete-Salat und Radieschen in eine große Salatschüssel. Schäle nun die Schalotten und hacke sie fein. Für das Dressing verrührst du Olivenöl, Apfelessig, Senf, Salz und Pfeffer, bis eine gleichmäßige Emulsion entsteht. Rühre dann nach Geschmack den Rote-Bete-Saft und die gehackte Schalotte unter.

Zutaten: Schalotte, Olivenöl, Apfelessig, Senf, Salz, Pfeffer, Rote-Bete-Saft, Radieschen, Radicchio, Kopfsalat

4.

Der letzte Schliff

Gib die Kerne deiner Wahl in eine trockene Pfanne und röste sie langsam bei mittlerer Hitze, bis sie schön gebräunt sind und appetitlich duften. Als nächstes folgt das Dressing: Noch einmal verrühren, über den Salat geben und ordentlich vermengen. Dann wird auch schon serviert: Auf dem Teller gesellen sich jeweils sechs Camembert-Ecken zum Salat. Gib zum Schluss die gerösteten Kerne darüber – und voilà, fertig ist dein köstlicher Snack. Fruchtig-frisch und knusprig-heiß kombiniert.

Zutaten: Kerne

Zutaten:

  • 2 Camembert (125 g pro Packung)
  • 2 Eier
  • 2-3 EL Sahne
  • 150 g Paniermehl
  • 50 g Mehl
  • 8 EL Ahornsirup
  • 1/8 Kopf Radicchio
  • 1 Kopfsalat
  • 1/4 Bund Radieschen
  • 1 Glas Hengstenberg Rote-Bete-Salat (5 EL Saft fürs Dressing aufheben)
  • Eine Handvoll Kerne (z. B. Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne)
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Senf, mittelscharf
  • 4 EL Hengstenberg Bio Apfelessig naturtrüb
  • 8 EL Olivenöl
  • etwas Salz und schwarzer Pfeffer
  • Öl zum Frittieren (Die Menge hängt von der Größe des Topfs ab. Es sollte circa 2–3 fingerbreit hoch Öl im Topf sein.)

Gebackener Camembert – wir lieben ihn als Snack oder vegetarische Hauptmahlzeit

Gebackener Camembert ist aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken. Der köstliche Snack ist schnell gemacht und passt für zwischendurch oder wenn unerwartet Gäste kommen. Probier dazu doch einmal einen knackigen Salat mit aromatisch gerösteten Körnern und zaubere so im Handumdrehen einen köstlichen Snack, der auch als Hauptmahlzeit durchgeht. Übrigens: Der Legende nach ist die französische Bäuerin Marie Harel aus dem Dorf Camembert die Erfinder dieses Weißschimmelkäses, wie wir ihn heute kennen. Es heißt, dass ein Geistlicher aus Brie – ja, die Region bei Paris, aus der der Brie-Käse stammt – bei der Bäuerin während der französischen Revolution Schutz gesucht hat. Von ihm soll sie die Tricks und Kniffe der Käseproduktion gelernt haben.

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere jetzt unseren Hengstenberg Newsletter und wir senden dir monatlich tolle Rezeptideen aus der Heimatküche. Mit unserem Newsletter wirst du immer über aktuelle Gewinnspiele und Aktionen informiert und erhältst spannende Informationen über neue Produkte.

Weitere Rezepte aus unserer Heimatküche

Auf dieser Website werden Cookies für verschiedene Zwecke eingesetzt, zum Beispiel, um die Website fortlaufend verbessern zu können. Weitere Informationen dazu und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Akzeptieren und mit Standardeinstellungen fortfahren“, um neben den notwendigen Cookies, die Analyse-Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf „Cookies einstellen“, für eine detailliertere Beschreibung und Anpassung der Cookie-Auswahl. Ihre Auswahl können Sie jederzeit hier widerrufen.
Akzeptieren und mit "Standardeinstellungen" fortfahren
Einstellung zu Cookies anzeigen