Unsere Geschichte – Hengstenberg von 1876 bis heute

Seit über 140 Jahren steht der Name Hengstenberg für feinen Geschmack, echten Genuss und allerhöchste Qualität. Längst nicht nur in unserer Heimat Deutschland sind wir bekannt und beliebt – vielleicht sogar ein bisschen berühmt – für Sauerkraut, Rotkohl, Essig, Gewürzgurken und viele weitere köstliche Spezialitäten. Unser Anspruch: Wenige, aber gute Rohstoffe und Zutaten veredeln wir zum besten Produkt. Genau das ist auch das Unternehmensmotto der Marke Hengstenberg: Aus Gutem das Beste. Seit 1876. Wir zeigen dir, wie alles anfing und führen dich durch die Jahrzehnte. Komm’ gerne mit!

Wie 1876 alles begann

Im schwäbischen Esslingen unterzeichnet Richard Alfried Hengstenberg die Teilhaberschaft an einer kleinen Essigfabrik. Er gründet damit mehr als ein Unternehmen – er begründet auch den Anspruch auf hohe Qualität. So gestaltet er unter anderem mit seinem Reinheitsgebot für Essige das deutsche Lebensmittelgesetz mit. Hengstenbergs „Essiggebot“ ist im Grundsatz noch heute gültig.

Die Gründerjahre zwischen 1876 und 1900

Essig und Gurken sind die ersten Produkte, die wir produzieren. Später erweitern wir das Sortiment um Senf. Aufgrund der hohen Nachfrage an feinsauren Hengstenberg Spezialitäten, zieht die Firma Hengstenberg 1895 auf ein neues und größeres Gelände um. Hier befindet sich auch heute noch unsere Zentrale. Ein Jahr später wird das Hengstenbergsche Familienwappen als geschütztes Warenzeichen eingetragen.

1900-1926: Der Weg zum Markenerfolg

Bereits 1926 erkennt Carl Hengstenberg, dass Qualität einen unverwechselbaren Namen braucht. Ein moderner Schriftzug ersetzt das Familienwappen als Markenzeichen: Der Firmenname wird zur einheitlichen Marke. Dazu nehmen wir „Tomatenwürze“ ins Sortiment auf – im Glas und in der Tube.

1932: Mildessa – vitaminstark – immerfrisch

In den 1930er-Jahren baut Dr. Richard Hengstenberg das Sortiment weiter aus. 1932 bringt er das weltweit erste pasteurisierte Sauerkraut auf den Markt. 1953 schlägt dann die Geburtsstunde von „Mildessa“. Mit dem Produktversprechen „vitaminstark – immer frisch“ ist das saure Kraut von Hengstenberg ein Verkaufsschlager in den 50ern – und bleibt es bis heute. Übrigens: Wusstest du, dass der Name Mildessa eine Kombination der Worte „mildes Sauerkraut” ist?

 

1950: Altmeister – das erste Markenprodukt des Hauses entsteht

„Altmeister“ von Hengstenberg ist der nächste große Schritt in der modernen Markenpolitik des Hauses. Der Einzelhandel beginnt gerade auf Selbstbedienung zu setzen, da füllt Hengstenberg 1950 Essig in verbrauchergerechte Flaschen ab. Die Marke „Altmeister“ ist geboren. Dank dieser Strategie steigt der Umsatz rapide an.

Küchenfertiges Rotkraut 1964: Rotessa

1964 erobert „Rotessa“-Rotkohl die Kochtöpfe. Hengstenberg setzt so konsequent seine mit „Altmeister“ und „Mildessa“ begonnene Markenpolitik fort: Geschmack und beste Qualität in verbraucherfreundlichen Verpackungsformen. Seitdem bietet Hengstenberg das passende Produkt für die neue Heimatküche – ob zum Weihnachtsbraten oder als Sommergemüse.

 

1967: Hengstenberg handelt international

1967 beweist das schwäbische Unternehmen erneut ein Gespür für neue Trends: Hengstenberg gestaltet seine Tomatenprodukte unter der Marke „ORO di Parma“ in typisch italienischem Stil und knüpft so an die Tomaten-Tradition des Hauses an. Auch firmenpolitisch denkt der Esslinger Familienbetrieb international und gründet Tochtergesellschaften in Österreich und Frankreich. Das Export-Geschäft, das bereits um 1900 seinen Anfang nahm, umfasst mittlerweile 40 Länder.

Knackige Hengstenberg Marken von 1972 bis 1995: KNAX und STiCKSi

Bereits seit 1972 zählen STiCKSi-Gurkenviertel – eine Erfindung Hengstenbergs – zu der feinsauren Hengstenberg-Familie. Ab 1995 ergänzt KNAX die Produktfamilie und knüpft an die Gurken-Tradition des Hauses an. Eingelegt in einen feinwürzigen Aufguss,  schmecken die Gurken auch am württembergischen Königshof. Seit jeher stammt ein Großteil unserer Gurken aus deutschem Vertragsanbau – und das wird so bleiben.

 

125-jähriges Firmenjubiläum im Jahr 2001 – Feinsaures ist gefragt

Aus der kleinen schwäbischen Essigfabrik ist mittlerweile ein renommierter und erfolgreicher Spezialist für feinsaure Markenprodukte geworden. Mit Mildessa, Altmeister, KNAX oder den Gurkenvierteln STiCKSi wurde ein Stück Markengeschichte geschrieben. Denn auch nach mehr als einem Jahrhundert verstehen wir Qualität aus Tradition mit aktuellen Trends zu verbinden. Der Erfolg gibt uns recht: Die Markenprodukte von Hengstenberg sind „Bestseller“.

2002: Mildessa 3 Minuten – der neue Sauerkrautgenuss

Wir reagieren auf die Bedürfnisse der Verbraucher nach schnell zubereiteten Convenience-Gerichten und entwickeln 2002 ein fertig gekochtes und gewürztes Sauerkraut unter dem Namen „Mildessa 3 Minuten”. Mit drei neuartigen Rezepturen im Beutel setzen wir als Marktführer seit 2004 Akzente und bieten jede Menge Abwechslung. Im nächsten Schritt folgen die Rotkohl-Produkte. Die 3 Minuten Rotkohl-Rezepturen garantierten Genuss für eine schnelle und unkomplizierte Küche.

2005: Sri Lanka braucht Hilfe

Nach dem verheerenden Tsunami am 26. Dezember 2004 zählt die Stadt Mullaitivu im Norden Sri Lankas zu den am stärksten zerstörten Regionen. Auf Initiative einiger aus Sri Lanka stammenden Mitarbeiter rufen wir 2005 ein Spendenprojekt ins Leben, das wir bis heute fortführen. Das Projekt unterstützt das „Bharathy Children Home” – ein Waisenhaus für 130 Mädchen im Alter von 6-21 Jahren. Viele der damaligen Kinder sind mittlerweile erwachsen und arbeiten selbst im Heim. Sie finden immer mehr in ein normales Leben zurück und lassen ihre Vergangenheit hinter sich. Hengstenberg unterstützt das Waisenhaus jeden Monat mit einem Geldbetrag. Für die Zukunft sind der Aufbau einer medizinischen Einrichtung sowie die weitere Ausstattung mit Lehrmitteln geplant. Das Familienunternehmen hat nach der Katastrophe gesellschaftliches Engagement gezeigt und Menschen geholfen, die Hilfe brauchen.

Hengstenberg legt vor: Bio-Sortiment im Jahr 2006

Als erster großer Markenhersteller im Sauerkonserven-Bereich bringen wir 2006 ein komplettes Sortiment an Bio-Produkten auf den Markt. Sauerkraut, Rotkohl, Essig, Gurken und feinsaures Gemüse aus kontrolliert ökologischem Anbau ergänzen das klassische Sortiment.

Relaunch 2014/2015: Ein neuer Auftritt

Hengstenberg steht für guten Geschmack mit hoher Qualität und langer Tradition. Das Handwerkliche, die ausgewählten Zutaten und die liebevolle Verarbeitung wollen wir als Unternehmen mit einem neuen, emotionalen Auftritt kommunizieren. Auch die enge Zusammenarbeit mit den Landwirten und damit den überwiegenden Bezug von Rohware aus Deutschland heben wir hervor. Die KNAX & STiCKSi Gurken stammen zu 100 % aus Deutschland.

2016: Zurück zu den Wurzeln

Die Hengstenberg-Zentrale zieht an ihren ehemaligen Stammsitz zurück. Teile des Traditionsgebäudes bleiben erhalten und werden in eine moderne Umgebung integriert. Architektonisch spiegelt sich so nun das wider, was auch sonst für unser Unternehmen gilt: Modernität und Zukunftsorientierung bei einem klaren Bekenntnis zu dem eigenen Kern und den Wurzeln – die neue (alte) Hengstenberg-Heimat. Neue Akzente setzt das Unternehmen in diesem Jahr digital. Die Marken Hengstenberg und ORO di Parma bekommen neue Web-Auftritte und intensivieren die Kommunikation mit Endverbrauchern in digitalen Kanälen.

Innovation 2017: Mildessa jetzt auch als BBQ Kraut

Im April 2017 bringt Hengstenberg eine echte Innovation auf den Markt: das BBQ Kraut by Mildessa. Es ist ein einmaliger Mix aus Sauerkraut und pikant, rauchiger Barbecue-Sauce. Die Rezeptur ermöglicht unzählige Anwendungsmöglichkeiten rund um das Thema Grillen. Das BBQ Kraut by Mildessa ist so wunderbar saftig-würzig, dass keine zusätzliche Soße benötigt wird. Daher lassen sich damit auch andere leckere Rezepte, wie zum Beispiel ein mit BBQ Kraut gefüllter Schweinebauch, zaubern.

Führungswechsel und Dürresommer im Jahr 2018

Im April 2018 übernimmt Andreas Reimer den Vorsitz der Geschäftsführung. Gleichzeitig wechselt Steffen Hengstenberg in den Verwaltungsrat des Unternehmens. „Ich freue mich auf diese spannende Aufgabe. Die Qualität der Produkte und die starken Marken des Unternehmens sind eine hervorragende Voraussetzung, um die Firma Hengstenberg weiterhin erfolgreich in die Zukunft zu führen“, so Herr Reimer zum Amtsantritt. Bereits zu Beginn 2017 war mit Henri Pillot ein Manager aus den eigenen Reihen in die kaufmännische Geschäftsführung aufgestiegen. Philipp Hengstenberg verantwortet weiterhin die gesamte Lieferkette.

Auch das war 2018: Eine besonders herausfordernde Saison für Hengstenberg – der Dürresommer. Ausbleibender Regen, trockener Boden und Hitze machen den Landwirten zu schaffen. Vor allem das Herbstgemüse leidet unter den Wetterbedingungen. Landwirtschaftliche Familienbetriebe, die Hengstenberg seit Jahrzehnten beliefern, können sich an eine ähnliche Situation nicht erinnern. Am Ende müssen Ernteausfälle von über 30 % beim Weißkohl und über 40 % beim Rotkohl hingenommen werden. Was nicht gewachsen ist, kann nicht verarbeitet werden: Die Saison endet mit einem historisch geringen Produktionsprogramm an Mildessa Krautprodukten.

Mildessa 2019: Kleinere Haushalte – kleinere Beutel

Am Puls der Zeit: Aufgrund der immer kleiner werdenden Haushalte nimmt Hengstenberg 2019 das beliebte Sauerkraut von Mildessa im praktischen 150-g-Beutel ins Portfolio. Mit den kleinen „Mein Mildessa“-Beuteln lässt sich immer die richtige Portion Sauerkraut oder Rotkohl genießen, ganz schnell und unkompliziert. Einfach den Beutelinhalt in einem Topf auf dem Herd oder einem mikrowellengeeigneten Gefäß in der Mikrowelle erwärmen und genau die richtige Portion Mildessa Sauerkraut genießen. Die Kleinbeutel sind ideal für eine Person, als leckere Beilage oder als Snack für zwischendurch.

2019-2020: Ein Blick aufs Produktdesign

Am Puls der Zeit sein bedeutet auch: Modernität leben. Seit Herbst 2019 hat unser Mildessa Sauerkraut ein neues Verpackungsdesign – im Herbst 2020 zog das gesamte Gurkensortiment nach. Das neue Layout steht für Tradition, Handwerklichkeit und den hohen Qualitätsanspruch. Wiedererkennungswert in der gesamten Hengstenberg-Produktfamilie hat Priorität, so auch bei den Traditionsgurken KNAX und STiCKSi.

Jubiläum im Jahr 2020 – Unser Altmeister wird 70 Jahre alt

Bereits 1950 hat Hengstenberg begonnen, Essig in verbrauchergerechte Flaschen abzufüllen. Die Marke „Altmeister“ war geboren. Heute – ganze 70 Jahre später – stellen wir noch immer qualitativ hochwertigen, feinwürzigen Essig her. Die Tatsache, dass wir uns dabei noch immer an dem Reinheitsgebot von 1876 orientieren, zeigt deutlich, dass wir uns und unserer Tradition als Familienunternehmen treu bleiben. Und das fühlt sich gut an.

Das könnte dich auch interessieren

Auf dieser Website werden Cookies für verschiedene Zwecke eingesetzt, zum Beispiel, um die Website fortlaufend verbessern zu können. Weitere Informationen dazu und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Akzeptieren und mit Standardeinstellungen fortfahren“, um neben den notwendigen Cookies, die Analyse-Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf „Cookies einstellen“, für eine detailliertere Beschreibung und Anpassung der Cookie-Auswahl. Ihre Auswahl können Sie jederzeit hier widerrufen.
Akzeptieren und mit "Standardeinstellungen" fortfahren
Einstellung zu Cookies anzeigen