Vollkornbrot mit Rote-Bete-Hummus

Eine Anleitung für Vollkornbrot zum Selberbacken - dazu ein Rote-Bete-Hummus

  • 40 Minuten
  • Mittel
  • 3 Personen
1.

Das Brot backen

Brot kannst du ganz leicht selber backen – wir zeigen dir, wie. Los geht’s!

Für das Vollkornbrot benötigst du Dinkelmehl Type 630. Dieses Mehl eignet sich hervorragend zum Brotbacken, für Brötchen und Kekse. Die 630 steht für einen hohen Mineralstoffgehalt im Mehl – rund 630 mg Mineralstoffe treffen auf 100 g Mehl. Je höher der Mineralstoffgehalt, desto reichhaltiger das Mehl.

In einer großen Schüssel vermischst du erst mal Dinkelmehl, Weizenvollkornmehl und Backpulver. So ist garantiert, dass sich das Backpulver gleichmäßig im Teig verteilt. Anschließend gibst du die Sonnenblumenkerne und die geschroteten Leinsamen dazu. Wenn du magst, kannst du auch Kürbiskerne und Chiasamen hinzugeben. Anschließend kommen die Gewürze hinzu: Nutze Salz, Pfeffer und etwas Kümmel, um dem Brot Geschmack zu verleihen. Wir empfehlen dir, Anis- und Fenchelsamen hinzuzugeben – das verleiht dem Brot nicht nur angenehme Aromen, sondern macht es auch bekömmlicher! Mische die trockenen Zutaten gut durch. Drücke dann eine Mulde in die Mitte des Mehl-Kern-Gemisches und gib dort Wasser und Quark hinein. Knete nun den Teig mit deinen Händen oder einem Holzlöffel, bis eine homogene Masse entsteht. Für diesen Prozess kannst du auch eine Küchenmaschine verwenden, falls du eine besitzt!

Fette eine Kastenform mit Sonnenblumenöl ein. Bestäube die Form im Anschluss mit etwas Mehl – so bleibt das Brot nicht in der Kastenform kleben. Gib den Teig in die Form und lasse das Brot in deinem vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) für 35 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Zutaten: Vollkornmehl, Dinkelmehl, Quark, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Backpulver, Wasser, Salz, schwarzer Pfeffer, Kümmel, Fenchelsamen, Anis, Öl

2.

Rote-Bete-Hummus

Gieße ungefähr die Hälfte des Kichererbsenwassers weg (oder du benutzt das Aquafaba, so nennt sich das Kichererbsenwasser, um veganen Eischnee herzustellen). Gib die Kichererbsen  in eine Schüssel und püriere sie erst mal grob mit einem Pürierstab. Hast du die Kichererbsen grob püriert, schneidest du 200 g Rote-Bete-Scheiben aus dem Glas in kleine Stücke – so spritzt es nicht allzu sehr beim Pürieren. Gib nun nach und nach die Rote Bete zu den Kichererbsen, bis eine glatte Masse entstanden ist. Die Masse ist noch zu fest? Dann füge etwas Kichererbsenwasser hinzu. Mische nun einen großzügigen Esslöffel Tahini und einen Teelöffel Senf dazu. Würze den Hummus ordentlich mit Salz, Pfeffer, etwas Kreuzkümmel, frischem Zitronensaft und frischem Knoblauch aus einer Knoblauchpresse. Vermenge alle Zutaten gut miteinander und schmecke den Hummus ab. Vielleicht fehlt noch ein bisschen Salz?

Zutaten: Hengstenberg Bio Kichererbsen, Hengstenberg Rote-Bete-Salat, Tahini, Zitronensaft, Senf, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Olivenöl, Kreuzkümmel

3.

Der letzte Schliff

Schau schon mal in den Ofen – das Brot sollte bald fertig sein! Wenn es so weit ist, lässt du es komplett auskühlen. Im heißen Zustand kann dein Kastenbrot eventuell noch auseinanderfallen, also übe dich in Geduld. Schneide das Brot in dicke oder dünne Scheiben, ganz so, wie du es lieber isst. Bestreiche das frisch gebackene Brot mit deinem selbstgemachten Rote-Bete-Hummus. Träufele etwas Olivenöl über den Hummus und garniere ihn mit schwarzem Sesam. Das sieht nicht nur gut aus, sondern passt aromatisch perfekt zum Hummus. In der türkischen Region Hatay wird der Hummus traditionell mit Gewürzgurken verziert – das kannst du auch machen. Schneide kleine Gewürzgurken, zum Beispiel unsere Cornichons kräuter-würzig längs in Scheiben, lege sie auf das Brot und mache aus deinem Brotsnack einen echten Hingucker! Lass es dir schmecken.

 

Wir haben noch mehr Serviervorschläge: Diese Toppings verfeinern dein Hummus-Brot!

  • (veganer) Hirtenkäse und Kresse
  • Gurken und Dill
  • geraspelter Meerrettich und schwarzer Sesam
  • Birne und karamellisierte Walnüsse

Zutaten: Olivenöl, schwarzer Sesam, Gewürzgurken

Zutaten:

Zutaten für das Brot:

  • 230 g Vollkornmehl
  • 160 g Dinkelmehl Typ 630
  • 2 EL Quark
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g geschrotete Leinsamen
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 400 ml Wasser
  • Gewürze: 10 g Salz, ½  TL gemahlener schwarzer Pfeffer, ½  TL Kümmel, 1 TL Fenchelsamen, 1 Prise Anis
  • Olivenöl zum Einfetten der Backform

 

Zutaten für den Rote-Bete-Hummus:

Alle lieben ihn: Der Hummus aus dem Orient

Seit einigen Jahren erlebt der Hummus einen echten Hype: die Leute sind verrückt nach der Kichererbsen-Sesam-Paste – egal ob zum Dippen, auf dem Brot oder als Teil einer orientalischen Vorspeisen-Platte (auch Mezze genannt). Unklar ist, woher der Hummus wirklich stammt – ob aus Ägypten, Israel oder Syrien. Fakt ist, die Hülsenfrucht landet immer häufiger jenseits des Orients auf den Tellern der Menschen. Beispielsweise findest du in Deutschland (fertigen) Hummus nicht nur in orientalischen Restaurants, sondern auch beim Döner-Imbiss um die Ecke und im Kühlregal des Supermarkts – und ist damit zu einem festen Bestandteil der neuen Heimatküche geworden. 

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere jetzt unseren Hengstenberg Newsletter und wir senden dir monatlich tolle Rezeptideen aus der Heimatküche. Mit unserem Newsletter wirst du immer über aktuelle Gewinnspiele und Aktionen informiert und erhältst spannende Informationen über neue Produkte.

Lust auf mehr Rezepte mit Kichererbsen?