Schweinshaxe mit Sauerkraut und Kartoffeln

Trau dich ran an das Vorzeige-Traditionsgericht deutscher Küche: O’zapft is
  • 2 Std.
  • Mittel
  • 4 Personen

1.

Der Anfang

Den Backofen kannst du schon einmal auf 180 °C vorheizen. Währenddessen schälst du Knoblauch, Karotten, Lauch, Sellerie, einen Teil der Zwiebeln und schneidest alles klein.

Erhitze das Butterschmalz in einem Bräter und brate darin das geschnittene Gemüse ca. 5 Min. bei hoher Hitze an. Mit der Rinderbrühe löschst du das Gemüse ab und lässt es kurz aufkochen. Danach die Hitze reduzieren und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Um für die nächsten Schritte gewappnet zu sein, wasche die Schweinshaxen nun und tupfe sie danach trocken. Die restlichen Zwiebeln kannst du schon mal schälen und fein würfeln. Auch die Kartoffeln schälst und viertelst du am besten jetzt.

Zutaten: 6 Zehen Knoblauch, 2 Karotten, 2 Stangen Lauch, 6 Stangen Sellerie, 3 Zwiebeln, 3 ½ EL Butterschmalz, 1 1/8 l Rinderbrühe, 2 Schweinshaxen, 1 kg Kartoffeln

2.

Die Schweinshaxen zubereiten

Jetzt geht es an das Herzstück des Gerichts: die Schweinshaxen. Für die würzige Kruste der Schweinshaxen mischst du Pflanzenöl, Salz, Kümmel und Pfeffer zusammen und reibst damit die Haxen ein. Hast du schon bayerische Volksmusik im Ohr? Würde uns nicht wundern. Sind die Schweinshaxen dann gut eingerieben, kannst du sie auf das Gemüse in den Bräter legen. Lass sie jetzt im unteren Drittel des Backofens bei 180 °C ca. 60 Minuten garen. Zum Schluss gießt du das Hefeweizen über die Haxen.

Zutaten: 2 Schweinshaxen, 4 EL Pflanzenöl, 2 EL Salz, 2 EL Kümmel, 2 EL Pfeffer, 500 ml Hefeweizen, geschnittenes Gemüse

3.

Das Sauerkraut zubereiten

Schmelze nun das restliche Butterschmalz in einem Topf bei mittlerer Hitze und lass die Zwiebelwürfel darin ca. 2 Minuten anschwitzen. Gib jetzt das Mildessa Sauerkraut und Weißwein dazu und lass alles zusammen ca. 5 Minuten einköcheln. Die Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und die restliche Rinderbrühe kommen nun zum Einsatz: Füge sie hinzu. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Jetzt kannst du die Hitze reduzieren und den Topf mit Deckel ca. 30 Minuten köcheln lassen. Vielleicht dazu noch etwas Oktoberfestmusik?

Zutaten: restliches Butterschmalz, Zwiebelwürfel, 1 Kg Mildessa Sauerkraut, 100 ml Weißwein, 2 Lorbeerblätter, 1 TL Wacholderbeeren, Rinderbrühe, Salz, Pfeffer

4.

Die Kartoffeln kochen

Kartoffeln sind DAS Gemüse der Deutschen, natürlich neben unserem Mildessa Sauerkraut, so heißt es. Fakt ist: Sie schmecken lecker und sind eine geeignete und nahrhafte Beilage. Bring die bereits geschälten und geviertelten Kartoffeln in einem großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen. Nach etwa 20 Minuten sollten die Kartoffeln gar sein, teste mit der Gabel immer mal wieder, wie weit die Kartoffeln schon sind.

Zutaten: 1 Kg Kartoffeln, Salzwasser

5.

Das würzige Finish – die Sauce

Jetzt kannst du den Bräter mit den Schweinshaxen aus dem Backofen nehmen und ihn von 180 °C auf 200 °C aufheizen. Die Schweinshaxen aus dem Bräter nehmen und auf ein Backofengitter legen. Für ca. 10 Minuten im Backofen rösten – oder bis sie goldbraun und knusprig sind. Vor dem Servieren ca. 10 Minuten ruhen lassen. Oh, das duftet so fein! Gieße währenddessen den Fond aus dem Bräter durch ein Sieb in einen mittelgroßen Topf und lass ihn bei mittlerer Hitze köcheln. Vermische nun in einer kleinen Schüssel Stärke und Wasser miteinander. Die Mischung dann in die Sauce einrühren, auf die Hälfte einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig ist die perfekte Soße zum deftig-traditionellen Gericht, die bayerische Versuchung.

Zutaten: 2 Schweinshaxen, Fond aus dem Bräter, 1 EL Stärke, Wasser, Salz, Pfeffer

6.

Der letzte Schliff

Platziere nun die Schweinshaxen auf einem Teller zusammen mit Sauerkraut, Kartoffeln und Sauce. Dann darfst du servieren und vor allem genießen. Guten Appetit! Oder besser: An Guadn.

Zutaten: Fertige Schweinshaxen, fertiges Sauerkraut, fertige Kartoffeln, Sauce

  • Teilen:

Zutaten:

  • 2 Schweinshaxen (4 Portionen)
  • 1 kg Hengstenberg Mildessa Weinsauerkraut
  • 1 kg Kartoffeln
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 2 Karotten
  • 2 Stangen Lauch
  • 6 Stangen Sellerie
  • 3 Zwiebeln (aufgeteilt)
  • 3 ½ EL Butterschmalz (aufgeteilt)
  • 1 1/8 Rinderbrühe (aufgeteilt)
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Salz
  • 2 EL Kümmel
  • 2 EL Pfeffer (gemahlen)
  • 500 ml Hefeweizen
  • 100 ml Weißwein
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 1 EL Stärke
  • Salz
  • Pfeffer

Einfacher als gedacht: knusprig gebratene Schweinshaxe

Klar ist: Schweinshaxe schmeckt! Während du am Esstisch sitzt, zieht dir schon der deftige Geruch in die Nase. Die knusprige Haut, das zarte Fleisch: Es ist das Vorzeigegericht der bayerischen Küche, der Dauerbrenner auf dem Oktoberfest. Das kann nur deine Oma zaubern, denkst du? Falsch gedacht. So schwer ist es gar nicht. Wichtig ist die Wahl des Fleisches, dabei solltest du unbedingt auf Qualität achten. Schau beim Fleischer deines Vertrauens vorbei. Außerdem: Stehen Schweinshaxen mit Sauerkraut das erste Mal auf deinem Kochplan, schau einmal öfter in den Ofen oder den Topf, um sicherzugehen, dass nichts verkocht. Dann klappt das deftige Mahl ganz sicher. Trau dich ran an den Klassiker und mach dir zu Hause dein eigenes Oktoberfest. Das muss ja nicht mal im Herbst sein, sondern wann du willst.

Weitere Rezepte aus unserer Heimatküche

Auf dieser Website werden Cookies für verschiedene Zwecke eingesetzt, zum Beispiel, um die Website fortlaufend verbessern zu können. Weitere Informationen dazu und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Akzeptieren und mit Standardeinstellungen fortfahren“, um neben den notwendigen Cookies, die Analyse-Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf „Cookies einstellen“, für eine detailliertere Beschreibung und Anpassung der Cookie-Auswahl. Ihre Auswahl können Sie jederzeit hier widerrufen.
Akzeptieren und mit "Standardeinstellungen" fortfahren
Einstellung zu Cookies anzeigen