Knusprige Entenbrustfilets mit Rotkohl und Kartoffeln

  • 1 Std.
  • Mittel
  • 4 Personen
1.

Die Vorbereitung

Viel wichtiger als eine komplizierte Zubereitung ist die Entscheidung für das richtige Entenfleisch. Das kaufst du am besten frisch – beim Bauern, Geflügelhändler oder beim Metzger. Doch auch tiefgefrorene Entenbrust kann eine gute Qualität haben. Im Zweifelsfall vertraue deinen Augen: Die Haut der Ente sollte hell und straff sein – und keine Risse haben. Dann ist sie frisch und von guter Qualität.

Hat deine Entenbrust den optischen Test bestanden? Dann vergiss später auf keinen Fall, die Haut karoförmig einzuschneiden. Sonst wellen sich deine Filets beim Braten, weil sich das Bindegewebe unter der Haut zusammenzieht.

Heize den Backofen auf 180 °C vor. Schneide nun den Knoblauch klein und die Zwiebeln in feine Ringe. Nimm anschließend die gewaschenen Entenbrustfilets und schneide die obere Fettschicht mit einem scharfen Messer karoförmig leicht ein – sonst passiert es nämlich, dass sich die Entenbrustfilets beim Braten wellen, da sich das Bindegewebe unter der Haut zusammenzieht.

Zutaten: 2 EL Knoblauch, 3 kleine Zwiebeln, 4 Entenbrustfilets

2.

Die Butterkartoffeln zubereiten

Die Kartoffeln für 10 - 15 Minuten in einem großen Topf mit Salzwasser kochen. Dann das Wasser abgießen und die Kartoffeln pellen. Die Kartoffeln in eine große Pfanne geben und die Hälfte der Butter sowie etwas Kalbsfond hinzufügen. Dann 3 - 5 Minuten schmoren lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und zugedeckt beiseitestellen.

Zutaten: 400 g junge Kartoffeln, 25g Butter, etwas Kalbsfond

3.

Den Rotkohl erwärmen

Fülle den Hengstenberg Apfelrotkohl in einen großen Topf und erhitze ihn bei mittlerer Hitze für 8 - 10 Minuten. Nimm den Topf vom Herd und stelle ihn anschließend abgedeckt zur Seite.

Zutaten: 1 Glas Hengstenberg Apfelrotkohl

4.

Die Entenbrustfilets braten

Nun etwas Pflanzenöl in eine ofenfeste Pfanne geben und die Entenbrustfilets auf der eingeschnittenen Seite für etwa 1 Minute scharf anbraten. Danach die Entenbrust aus der Pfanne nehmen und zur Seite legen. Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne glasig anschwitzen und die Entenbrustfilets darauflegen. Die Pfanne in den Ofen schieben und das Ganze für 5 - 6 Minuten bei 180°C garen.

Zutaten: 4 Entenbrustfilets (aus Schritt 1), 1 TL Pflanzenöl, Zwiebeln und Knoblauch (aus Schritt 1)

5.

Das Fleisch warmhalten

Nimm die Pfanne aus dem Ofen und lege die Entenbrustfilets, den Knoblauch und die Zwiebeln in ein Stück Alufolie und wickle sie sorgfältig ein. Die Folienpakete kommen nun für 10 - 15 Minuten in den ausgeschalteten aber noch warmen Ofen.

Zutaten: 4 Entenbrustfilets (aus Schritt 4), Zwiebeln und Knoblauch (aus Schritt 4)

6.

Die Orangensauce zubereiten (Teil 1)

Für die Sauce die Schale einer Orange reiben und zur Seite legen. Den Saft der Orangen und die abgeriebene Schale dann in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert hat.

Zutaten: 3 Orangen

7.

Die Orangensauce zubereiten (Teil 2)

Wenn der Organgensaft auf die Hälfte reduziert ist, den Rest des Kalbsfonds, die Butter und das Orangenlikör hinzugeben und die Sauce unter ständigem Rühren kochen lassen, bis diese leicht eindickt. Die Orangensauce mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Tipp: Statt des Orangenlikörs kannst du auch 1 - 2 EL Hengstenberg Balsamico Bianco Orange verwenden.

Zutaten: Kalbsfond, 25 g Butter, 2 EL Orangenlikör, Salz, Pfeffer

8.

Der letzte Schliff

Zum Servieren die Entenbrustfilets in Scheiben schneiden und mit etwas Rotkohl, Butterkartoffeln und Orangensauce servieren. Mit etwas gehackter Petersilie kannst du das Festessen zusätzlich garnieren.

Zutaten: 4 Entenbrustfilets, fertige Orangensauce, Hengstenberg Apfelrotkohl, Butterkartoffeln

Zutaten:

  • 4 Entenbrustfilets
  • 1 Glas Mildessa Apfelrotkohl (720 ml)
  • 400 g junge Kartoffeln
  • 300 ml Kalbsfond
  • 20 g Petersilie
  • 120 ml Wasser
  • 50 g Butter
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 3 unbehandelte Orangen (Saft und Schale)
  • 2 EL Knoblauch
  • 2 EL Orangenlikör
  • 1 TL Pflanzenöl zum Anbraten

Dieses Rezept ist ein wahres Fest. Beim Essen sowieso. Aber auch schon vorher – bei der überraschend einfachen Zubereitung. Und erst die Orangensauce, ...

Dieses Rezept ist nicht nur beim Essen ein wahres Fest – sondern auch schon davor – oder hättest du geglaubt, dass du so einfach ein herrliches Festessen für dich und deine Familie zaubern kannst?

Was das Rezept ausmacht? Die einfache und raffinierte Kombination aus selbstgemachter Orangensauce, Apfelrotkohl und Kartoffeln kombiniert mit der knusprigen Ente. Eine fruchtige Alternative, für die dich bestimmt viele deiner Freunde und Verwandten nach dem Rezept fragen werden. Denn Entenbrust zubereiten kann auch einfach sein! Ein wahrer Klassiker, den du bei deinem nächsten Kochabend mit Familie und Freunden definitiv ausprobieren solltest.

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere jetzt unseren Hengstenberg Newsletter und wir senden dir monatlich tolle Rezeptideen aus der Heimatküche. Mit unserem Newsletter wirst du immer über aktuelle Gewinnspiele und Aktionen informiert und erhältst spannende Informationen über neue Produkte.

Weitere Rezepte aus unserer Heimatküche

Auf dieser Website werden Cookies für verschiedene Zwecke eingesetzt, zum Beispiel, um die Website fortlaufend verbessern zu können. Weitere Informationen dazu und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Akzeptieren und mit Standardeinstellungen fortfahren“, um neben den notwendigen Cookies, die Analyse-Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf „Cookies einstellen“, für eine detailliertere Beschreibung und Anpassung der Cookie-Auswahl. Ihre Auswahl können Sie jederzeit hier widerrufen.
Akzeptieren und mit "Standardeinstellungen" fortfahren
Einstellung zu Cookies anzeigen