Logo Hengstenberg

Gegrillte Aubergine getoppt mit Räuchertofu und Tomate

  • 20 Minuten
  • Leicht
  • 4 Portionen

Zutaten:

  • 4 mittelgroße Auberginen
  • 8 EL Olivenöl
  • 4 EL Hengstenberg Kräuter Essig
  • 1 EL Honig (vegane Alternative: Ahornsirup)
  • 6 mittelgroße Tomaten
  • 4 Stängel Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 Stängel Thymian
  • 240 g Räuchertofu
  • Salz aus der Mühle
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Meerrettich
1.

Der Anfang

Zuerst musst du den Grill für direkte Hitze vorbereiten. Von der Petersilie und dem Thymian werden die Blätter abgezupft und anschließend gemeinsam mit dem Schnittlauch möglichst fein gehakt. Die Tomaten gründlich waschen und würfeln.

Nachdem Du auch die Auberginen gewaschen hast, wird die Eierfrucht in ca. 2 cm dicke Scheiben geschnitten. Salze die Auberginen leicht von beiden Seiten, danach können sie beiseitegestellt werden. Der Hintergrund: Das Salzen entzieht der Aubergine nicht nur Wasser, sondern sorgt für einen wunderbar mild-fruchtigen Geschmack.

Auch der Räuchertofu wird gewürfelt – womit er mehr Fläche zum Anbraten bietet. 

Zutaten: 4 Stängel Petersilie, 4 Stängel Thymian, 1 Bund Schnittlauch, 6 mittelgroße Tomaten, 4 mittelgroße Auberginen, 240 g Räuchertofu, Salz

2.

Tomaten-Kräutermischung ansetzen

Vermenge nun die Tomatenwürfel mit dem Schnittlauch, den Kräutern und 1 EL Hengstenberg Kräuter Essig.

Tipp: Lass die Tomatenwürfel ruhig ein wenig stehen, denn die Kräuter brauchen ein paar Minuten, um ihr Aroma zu entfalten. Vor allem die wertvollen ätherischen Öle des Schnittlauchs brauchen für ihre volle Entfaltung ein wenig Zeit.

Zutaten: 6 mittelgroße Tomaten, 1 Bund Schnittlauch, Kräuter, 1 EL Hengstenberg Kräuteressig

3.

Superfrüchte treffen auf Honig und Öl

Anschließend kannst du den Honig, das Öl und den restlichen Essig vermengen. Parallel dazu brätst du den Räuchertofu scharf in einer Grillpfanne an. 

Zutaten: 1 EL Honig oder Ahornsirup, 8 EL Olivenöl, 3 EL Hengstenberg Kräuteressig, 240 g Räuchertofu

4.

Die Auberginen grillen

Die gesalzenen Auberginen-Scheiben werden nun in die Marinade aus Öl, Honig bzw. Ahornsirup und Essig eingelegt. Die Scheiben dürfen gerne ein paar Minuten in der Marinade durchziehen. Danach werden die Scheiben 5 Minuten von beiden Seiten gegrillt. Sie dürfen nicht so nah an die Kohle wie Fleisch. Je nach Hitze des Grills ist hier Augenmaß gefragt. Besonders gute Ergebnisse erzielst du, wenn du die Scheiben mehrfach wendest und mit einem Pinsel die Marinade neu aufträgst.

Zutaten: 4 mittelgroße Auberginen (gesalzen), Marinade (Öl, Honig und Hengstenberg Kräuteressig)

5.

Der letzte Schliff

Toppe die goldbraun gegrillten Auberginen-Scheiben nun mit dem Räuchertofu und den Kräutertomaten. Dazu passt ein Hauch scharf-würziger Meerrettich.

Zutaten: 4 mittelgroße Auberginen, 240 g Räuchertofu, 6 mittelgroße Tomaten, Meerrettich