Hähnchenbrust im Sauerkraut-Blätterteig-Mantel

Wir haben aus einfachen Zutaten einen neuen Rezeptklassiker gezaubert
  • 20 Minuten
  • Leicht
  • 4 Personen

1.

Der Anfang

Jeder Rezeptklassiker hat seinen Anfang. Dieser auch. Und hier geht es los: Schütte zunächst das Sauerkraut in ein Sieb, lass es abtropfen, drück es gut aus und füll es dann in eine Schüssel um. Nimm etwas vom Eigelb in ein kleines Schälchen und stelle es beiseite – das benötigst du später, um den Teig zu bestreichen. Verrühre danach die Crème fraîche mit den Eigelben und dem Schnittlauch und hebe es zusammen unter das Kraut.

Zutaten: 2 Dosen Mildessa Weinsauerkaut mit Riesling, 2 Eigelbe, 3 EL Crème fraîche, 3 EL fein geschnittenen Schnittlauch

2.

Die Hähnchenbrüste zubereiten

Nun kannst du das Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen. Brate das Geflügelfleisch von allen Seiten in der Pfanne an. Ist das Fleisch ausreichend angebraten, kannst du es aus der Pfanne herausnehmen und abkühlen lassen. Lass den Backofen jetzt auf 220 °C (Heißluft 200 °C) vorheizen.

Zutaten: 2 EL Pflanzenöl, 2 Hähnchenbrüste ohne Haut, Salz, Pfeffer

3.

Den Blätterteig füllen

Kommen wir zum wichtigsten Teil: der Befüllung des Blätterteigs. Dazu rollst du den Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 2 Rechtecken von je 20 x 30 cm Größe aus. Jeweils die Hälfte des Sauerkrauts gibst du auf die Mitte der Teigplatten und verstreichst es auf die Größe der Hähnchenbrüste. Jetzt schnappst du dir die Hähnchenbrüste, setzt sie auf den Blätterteig und verteilst das restliche Kraut darüber. Nun musst du nur noch die Teigränder darüber schlagen und mit Eigelb verkleben. Schon sind die Blätterteigtaschen bereit zum Backen.

Zutaten: 400 g Blätterteig, eine Hälfte des Sauerkrauts, fertige Hähnchenbrüste, etwas Eigelb

4.

Die Blätterteigtaschen backen

Auf einem Backblech kannst du nun Backpapier auslegen. Die Blätterteigkissen setzt du mit den überlappenden Rändern nach unten darauf. Bestreiche mit dem verbliebenen Eigelb jeweils die Oberflächen und verziere sie nach Belieben mit den Teigresten. Jetzt geht’s ab in den Ofen: Hier backen die Blätterteigtaschen dann für 25 bis 30 Minuten.

Zutaten: Fertig gefüllte Blätterteigkissen, etwas Eigelb, übrige Teigreste

5.

Der letzte Schliff

Oh, das sieht schon echt gut aus! Jetzt kannst du die gebackenen Hähnchenbrüste noch in Tranchen (klingt viel edler als Scheiben – oder?) schneiden und mit frischen Blattsalaten der Saison servieren. Das war doch gar nicht so schwer! Lass es dir schmecken!

Zutaten: Fertig gebackene Blätterteigtaschen, Blattsalate der Saison

  • Teilen:

Zutaten:

  • 400 g Blätterteig
  • 2 Dosen Mildessa Weinsauerkraut mit Riesling (je 425 ml)
  • 3 EL Crème fraîche
  • 2 Eigelbe
  • 3 EL fein geschnittener Schnittlauch
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2 Hähnchenbrüste ohne Haut
  • Salz aus der Mühle
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Mehl zum Ausrollen des Teiges
  • etwas verquirltes Eigelb zum Verkleben und Bestreichen

Ausgefallenes kann so einfach sein: Probier doch mal die Hähnchenbrust im Sauerkraut-Blätterteig-Mantel

Klingt irgendwie kompliziert. Ist es aber überhaupt nicht. Versprochen! Es sind nur wenige Zutaten und Schritte nötig, damit du dieses ganz besondere Gericht genießen kannst. Warum besonders? Für uns ist die Hähnchenbrust im Sauerkraut-Blätterteig-Mantel ein besonderes Rezept. Denn es vereint klassische Zutaten, kreiert dabei aber etwas Neues. Ein Gericht, bei dem dir das Wasser im Mund zusammenläuft. Sobald es auf dem Tisch steht, verbreitet es einen würzig-säuerlichen Geruch. Es dampft, während du den Blätterteig vorsichtig in Tranchen schneidest. Das Sauerkraut läuft heraus, die Hähnchenbrust ist ganz zart. Es fühlt sich irgendwie alles so an, als hättest du dieses Gericht schon dein Leben lang gegessen. Dabei ist es vielleicht dein erstes Mal. Mit Sicherheit aber nicht das letzte.

Weitere Rezepte aus unserer Heimatküche

Auf dieser Website werden Cookies für verschiedene Zwecke eingesetzt, zum Beispiel, um die Website fortlaufend verbessern zu können. Weitere Informationen dazu und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Akzeptieren und mit Standardeinstellungen fortfahren“, um neben den notwendigen Cookies, die Analyse-Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf „Cookies einstellen“, für eine detailliertere Beschreibung und Anpassung der Cookie-Auswahl. Ihre Auswahl können Sie jederzeit hier widerrufen.
Akzeptieren und mit "Standardeinstellungen" fortfahren
Einstellung zu Cookies anzeigen