Kumpir: Zweimal Ofenkartoffel auf Türkisch

  • 1 Std. 30 Minuten
  • Mittel
  • 4 Personen
1.

Der Anfang

Heize den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vor. Wasche dann die Kartoffeln und trocknen sie mit einem Handtuch ab. Anschließend kannst du das Sauerkraut und den Rotkohl abtropfen lassen. Die rote Zwiebel schälen und in kleine Würfel hacken. Danach in einer kleinen Schale das Schwarzbrot zerbröseln und Walnüsse und Pistazien grob hacken. Wasche die Petersilie, die Frühlingszwiebeln und die Karotte. Hacke dann die Petersilie, schneide die Zwiebeln in feine Ringe und rasple die Karotte. Lasse eine eingelegte Peperoni gut abtropfen.

Zutaten: 2 Kartoffeln, 1 Beutel Sauerkraut (400 g), 1 Glas Rotkohl, 1 Rote Zwiebel 2 Scheiben Schwarzbrot, 2 EL Walnüsse, 1 Handvoll Pistazien, ½ Bund Petersilie, 1 - 2 Frühlingszwiebeln, 1 Karotte, 4 Peperoni

2.

Die Kartoffeln vorbereiten

Steche die Kartoffeln mit einer Gabel rundherum ein. Reibe die Kartoffeln dann mit Sonnenblumenöl und Salz ein und wickle sie anschließend in Alufolie ein. Die Folienkartoffeln gibst du nun für 75 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Öffne die Folie nach 50 Minuten Backzeit – so wird die Schale schön knusprig und das innere Fruchtfleisch lässt sich in der späteren Zubereitung besser verarbeiten.

Zutaten: 2 große Kartoffeln, 4 EL Sonnenblumenöl, Salz

3.

Das Salatdressing

Mische den Joghurt mit der fein gehackten Zwiebel und füge außerdem den Zucker, das Sonnenblumenöl sowie den Senf hinzu. Als nächstes gibst du den Essig zur Joghurtmischung und schmecken mit Salz und Pfeffer ab. Verrühre alles miteinander und stelle das Dressing beiseite.

Zutaten: 125 ml Joghurt, gehackte Zwiebel, 1 TL Zucker, 40 ml Sonnenblumenöl, Salz, Pfeffer

4.

Die Sauerkraut-Füllung

Röste die gehackten Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl an. Sobald sich der nussige Duft verteilt und die Walnüsse knusprig braun sind, heb sie aus Pfanne. Schmelze dann etwas Butter in der Pfanne und schwenke das Schwarzbrot nun einige Zeit in der Pfanne. Danach fügst du dann die Petersilie hinzu. Verrühre beides miteinander und lasse das Topping in einer kleinen Schale abkühlen.

Für die Füllung vermischst du das Sauerkraut in einer großen Schale mit dem Schmand. Würze mit Kümmel, Salz und Pfeffer. Gib den Essig und den Honig hinzu und vermenge die Zutaten.

Zutaten: 2 EL Walnüsse, 50 g Butter, 2 Scheiben Schwarzbrot, 200 g Schmand, 1 TL Kümmel, Salz, Pfeffer, 1 EL Aceto Balsamico di Modena mit Walnuss, 2 EL flüssiger Honig

5.

Die Rotkohl-Füllung

Für die Rotkohl-Füllung vermengst du den Rotkohl mit dem Essig. Rühre dann den Zucker, die Frühlingszwiebel und die Karotte unter und stelle die Füllung beiseite.

Zutaten: 1 Glas Hengstenberg Mildessa Rotkohl, 1 EL Weißweinessig, 1 Prise Zucker, 1 - 2 Frühlingszwiebel, 1 Karotte

6.

Die Kartoffeln zubereiten

Lasse die Ofenkartoffeln nach der Backzeit einige Minuten abkühlen, damit du dich nicht verbrennst. Schneide dann die Kartoffeln vorsichtig der Länge nach ein, ohne sie dabei zu halbieren. Verwende eine Gabel, um das Fruchtfleisch der Kartoffel vollständig zu zerdrücken und zu lockern. Mische die Butter sowie den geriebenen Käse unter die Kartoffelmasse. Anschließend verteilst du die beiden Füllungs-Variationen auf jeweils zwei Kartoffeln.

Zutaten: 2 Kartoffeln, 50 g Butter, 50 g Käse

7.

Der letzte Schliff

Die Sauerkraut-Kartoffel mit dem Schwarzbrot-Topping und den gerösteten Nüssen dekorieren. Für die Rotkohl-Kartoffel platzierst du eine eingelegte Peperoni auf der Rotkohl-Masse. Streue eine Handvoll gehackte Pistazien darüber und reiche das Joghurt-Dressing dazu. Fertig sind zwei Kumpir-Variationen – Kartoffeln einmal auf Türkisch.

Zutaten: 4 Peperoni, 1 Handvoll Pistazien, Joghurt-Dressing

Zutaten:

Mit Sauerkraut

Mit Rotkohl

Dressing

Kumpir ist Kartoffeln mal anders

Die Knolle landet häufig auf deutschen Tellern und ist aus der traditionellen Küche kaum wegzudenken. Warum nicht auch mal gefüllt? Zum Beispiel mit Sauerkraut und Rotkohl!

In Deutschland ist Kumpir als türkisches Imbissgericht bekannt. Die Basis: eine lockere Kartoffelmasse, vermengt mit Butter und Käse. Das ist bereits für sich ein geschmackliches Gedicht. Gefüllt wird die Knolle dann mit verschiedenen Topping-Variationen.

„Kumpir“, das klingt exotisch – oder? Dabei stammt der Begriff ursprünglich vom pfälzischen Wort „Grumbier“ (Grundbirne) ab und fand seinen Weg bis nach Anatolien. Dort füllte man die gebackenen und sie kamen als türkischer Kumpir zurück nach Deutschland. Gefüllt mit mildem Sauerkraut und knackigem Rotkohl ist unsere Ofenkartoffel auf Türkisch ein wahres Geschmackserlebnis.

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere jetzt unseren Hengstenberg Newsletter und wir senden dir monatlich tolle Rezeptideen aus der Heimatküche. Mit unserem Newsletter wirst du immer über aktuelle Gewinnspiele und Aktionen informiert und erhältst spannende Informationen über neue Produkte.

Weitere Rezepte

Auf dieser Website werden Cookies für verschiedene Zwecke eingesetzt, zum Beispiel, um die Website fortlaufend verbessern zu können. Weitere Informationen dazu und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Akzeptieren und mit Standardeinstellungen fortfahren“, um neben den notwendigen Cookies, die Analyse-Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf „Cookies einstellen“, für eine detailliertere Beschreibung und Anpassung der Cookie-Auswahl. Ihre Auswahl können Sie jederzeit hier widerrufen.
Akzeptieren und mit "Standardeinstellungen" fortfahren
Einstellung zu Cookies anzeigen