Feldsalat mit Apfel und Nüssen

  • 20 Minuten
  • Leicht

1.

Der Anfang

Beginne damit, den Feldsalat und die Petersilie zu waschen und trocken zu schleudern. Zupfe nun den Feldsalat in mundgerechte Stücke und hacke die Petersilie fein. Jetzt schälst du die Zwiebel und würfelst sie. Den Apfel kannst du auch schon mal waschen. Weiter geht’s mit den Johannisbeeren. Spüle die frischen Johannisbeeren ab und lasse sie abtropfen. Du hast keine frischen Johannisbeeren? Dann nimm einfach tiefgekühlte Beeren – aber vorher sollten sie auftauen. Du hast Granatapfelkerne? Dann löst du sie aus der Fruchtschale, indem du die Frucht halbierst und anschließend mit einem Löffel auf die Schale drauf haust. Ja, wirklich. Damit tust du keinem weh (es sei denn, du haust dir auf die Finger). Aber so fallen Granatapfelkerne ganz von selbst raus.

Zutaten: 250 g Feldsalat, 1/2 Bund Petersilie, 1/2 rote Zwiebel, 1 Apfel, 3 - 4 EL Johannisbeeren, 3 - 4 EL Granatapfelkerne

2.

Die Nusskerne anrösten

Jetzt widmest du dich den Nüssen: Hacke Walnüsse, Pekannüsse und/oder Kürbiskerne ganz grob mit einem Messer. Anschließend gibst du die Nüsse in eine Pfanne und lässt sie anrösten. Du kannst die Röstaromen riechen? Dann ist es an der Zeit, die Pfanne vom Herd zu nehmen.

Zutaten: 3 - 4 EL Walnüsse, Pekannüsse, Kürbiskerne

3.

Das Dressing zubereiten

Ran ans Dressing: In einer kleinen Schüssel vermischst du den Hengstenberg Apfel Balsamessig mit dem Johannisbeergelee. Wer es besonders süß mag, kann noch etwas Zucker hinzufügen. Je nachdem, wie scharf du es magst, gibst du etwa 1 - 2 TL mittelscharfen Senf dazu. Dann kommen Pfeffer und Salz dazu. Zum Schluss rührst du nach und nach das Rapsöl ein, bis es sich mit den anderen Zutaten verbunden hat.

Zutaten: 100 ml Hengstenberg Apfel Balsamessig, 4 TL Johannisbeergelee, 1-2 TL, mittelscharfen Senf, Salz, Pfeffer, 100 ml Rapsöl

4.

Den Salat mischen

In einer Schüssel vermischst du den Feldsalat, die Petersilie, die Zwiebeln und die Johannisbeeren miteinander. Gib auch die gerösteten Nüsse dazu.

Zutaten:

5.

Der letzte Schliff

Beträufele den Salat mit deinem Dressing und garniere ihn mit den übrigen Beeren und den gerösteten Nüssen. Fehlt noch der Apfel: Er gibt deinem Feldsalat den letzten süß-säuerlichen Kick. Schneide den Apfel in feine Scheiben und lege ihn auf den Salat. Noch ein letztes Mal den Salat vermischen und: fertig!

Zutaten: Salat, Dressing, geschnittener Apfel

  • Teilen:

Zutaten:

  • 250 g Feldsalat
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • ½  rote Zwiebel 
  • 1 Apfel (Empfehlung: Boskop)
  • 3 bis 4 EL Granatapfelkerne oder Johannisbeeren (frisch oder TK)
  • 3 bis 4 EL geröstete Walnusskerne, Kürbiskerne oder Pekannüsse
  • 100 ml Hengstenberg Apfel Balsamessig
  • 4 TL Johannisbeergelee
  • 1 TL Zucker
  • 1 - 2 TL mittelscharfer Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Ein heimischer Salat – aus deinem Garten

Für dieses Rezept verwendest du vielleicht die Äpfel aus deinem eigenen Garten. Wir empfehlen dir die süß-säuerliche Sorte Boskop. Zusammen mit den gerösteten Nüssen und den süß-säuerlichen Johannisbeeren – vielleicht auch aus deinem Garten – zauberst du dir einen schnellen, leckeren und fruchtigen Salat. Auch das Dressing ist schnell zubereitet: etwas Hengstenberg Apfelbalsamessig, Öl, Johannisbeergelee und ein wenig Senf für die Schärfe. Heimisch, klassisch, lecker.

Weitere Rezepte aus unserer Heimatküche

Auf dieser Website werden Cookies für verschiedene Zwecke eingesetzt, zum Beispiel, um die Website fortlaufend verbessern zu können. Weitere Informationen dazu und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Akzeptieren und mit Standardeinstellungen fortfahren“, um neben den notwendigen Cookies, die Analyse-Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf „Cookies einstellen“, für eine detailliertere Beschreibung und Anpassung der Cookie-Auswahl. Ihre Auswahl können Sie jederzeit hier widerrufen.
Akzeptieren und mit "Standardeinstellungen" fortfahren
Einstellung zu Cookies anzeigen