7 Anwendungen für Essigessenz im Haushalt

Putzen erscheint manchmal wie eine Wissenschaft: Bad-, Toiletten- und Fensterreiniger, Mittel um die Waschmaschine zu desinfizieren, die Kaffeemaschine zu entkalken, die Wäsche keimfrei zu bekommen – wer auf der Suche nach einem Reinigungsmittel in der Drogerie sucht, steht vor einem fast unendlichen Produktangebot. Und immer neue Spezialreiniger kommen auf den Markt.
Wer da lieber auf ein Universalreinigungsmittel setzen will, das sich für eine Vielzahl von Anwendungen eignet, stößt früher oder später auf Essigessenz.

Essigessenz findest du auch in der Lebensmittelabteilung neben den verschiedenen Essigsorten. Zeit, einmal genauer hinzusehen. Hier erfährst du alles über die vielseitige Essigessenz und wie sie sich im Haushalt einsetzen lässt – und du erfährst auch, was Essigessenz überhaupt ist.

Was ist eigentlich Essig Essenz?

Essigessenz ist verdünnte Essigsäure. Die farblose Flüssigkeit riecht deshalb stark säuerlich. Naturvergorene Essigessenz gewinnt man durch einen langen Gärungsprozess mit natürlichen Essigsäurebakterien. Während Essig einen Säuregehalt von fünf bis 15 Prozent hat und unverdünnt zu Speisen gegeben werden kann, hat Essigessenz einen höheren Säuregehalt von bis zu 25 Prozent. Hengstenberg naturvergorene Essigessenz aus Branntweinessig hat einen Säureanteil von 20 Prozent. Für viele Anwendungen im Haushalt solltest du die Essigessenz deshalb zunächst mit Wasser verdünnen.

Zur Zubereitung von Speisen solltest du Essigessenz immer verdünnt verwenden.

Essigessenz von Hengstenberg in Lebensmittelqualität

Hengstenberg Essigessenz ist ein Produkt, das perfekt im Haushalt eingesetzt werden kann. Damit es aber beim Einsatz gar nicht erst zu Reizungen oder Verletzungen von sehr empfindlicher Haut oder Augen durch die 20-prozentige Essigsäure kommt, trage am besten Handschuhe, wenn du damit arbeitest. Achte darauf, dass keine Spritzer auf Haut und Kleidung sowie in die Augen kommen. Bewahre Essigessenz immer außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

Mehr zur Essig Essenz von Hengstenberg

Essigessenz ist ein umweltschonendes, nachhaltiges Reinigungsmittel

Von Frühjahrsputz bis zur wöchentlichen Putzroutine: Wegen ihres Säuregehalts kannst du Essigessenz im Haushalt perfekt für viele Anwendungen beim Reinigen oder Entkalken einsetzen. Denn die enthaltene Essigsäure ist ein natürliches Reinigungsmittel.

Du kannst beim Putzen mit Essigessenz ein gutes Gewissen haben, denn die enthaltene Essigsäure ist ungefährlich und gut biologisch abbaubar.

Dabei ist der Wirkstoff Essigsäure sehr effektiv: Essigessenz wirkt antibakteriell, kalklösend und desinfizierend und du kannst sie für alle Bereiche des großen Frühjahrsputzes einsetzen.

Warum Frühjahrsputz?

Unter Frühjahrsputz versteht man eine Grundreinigung von Haus oder Wohnung. Nicht nur die sichtbaren Flächen werden dabei geputzt, sondern die Möbel werden von den Wänden abgerückt und auch dahinter wird gesäubert. Auch das Ausmisten kommt beim Frühjahrsputz nicht zu kurz.

Wieso heißt es eigentlich Frühjahrsputz und woher kommt der Brauch?

Frühjahrsputz ist ein altes Wort – und ein alter Brauch. In Zeiten, in denen Häuser vor allem mit Feuern oder Öfen geheizt wurden, wurde zu Beginn des Frühjahrs meist ein großer Putz des Hauses angesetzt, um Rußreste und Kohlenstaub zu entfernen. Außerdem konnten die Fenster in der wärmeren Jahreszeit wieder länger geöffnet werden. Zum Frühjahrsputz gehört seitdem auch, dass wieder Platz in Schränken und Regalen geschaffen wird. Anschließend ist das Haus wieder von Grund auf sauber und ordentlich.

Was gehört zum Frühjahrsputz?

Zum Frühjahrsputz gehören heute viele verschiedene Dinge: Fenster putzen, Gardinen waschen, Heizkörper reinigen, Kühlschrank von innen reinigen, Fliesen säubern, Backofen reinigen, Teppiche klopfen, Bettzeug lüften und waschen oder reinigen, Wände streichen, falls es erforderlich ist, Möbel pflegen und Schränke sortieren.

Was brauche ich für den Frühjahrsputz?

Was brauche ich zum Frühjahrsputz?

Für eine große Putzaktion solltest du die folgenden Dinge bereithalten: Gummihandschuhe und mehrere Lappen für Bad, Küche, WC und Fußböden.

Bei den Reinigungsmitteln gibt es ein riesiges Angebot für unterschiedliche Anwendungen. Dabei können einige Basics viele teure Spezialreiniger ersetzen. Essigessenz, Soda und Seife beispielsweise lassen sich in vielen Bereichen des Haushalts einsetzen.

 

1. Essigessenz in der Waschmaschine

Essigessenz entfernt Farbflecken, Keime und geruchsbildende Bakterien aus Kleidung und Vorhängen. Weiche hierzu die betroffenen Stoffe vor dem Waschen in lauwarmem Wasser, gemischt mit einem Schuss Essigessenz (ca. 1 - 2 Schnapsgläser), ein. 

Tipp: Prüfe vor dem Einweichen an einem nicht sichtbaren Stück der Kleidung die Farbechtheit, ansonsten könnten sich deine Stoffe verfärben.

Essigessenz zum Entkalken der Waschmaschine

Aber auch zum Reinigen und Entkalken deiner Waschmaschine eignet sich verdünnte Essigessenz wunderbar. Einfach einen Teil Essigessenz auf vier Teile Wasser geben. Also zum Beispiel 100 ml Essig auf 400 ml Wasser. Gib 0,5 Liter verdünnte Essigessenz zum Reinigen in die Waschmaschine und führe einen leeren Spülgang durch. Der schöne Nebeneffekt: Mit der verdünnten Essig-Essenz kann dann auch die Gummidichtung gereinigt werden.

2. Mit Essigessenz Fenster putzen

Essigwasser eignet sich hervorragend, um Fenster zu reinigen. Gib hierzu zwei Esslöffel Essigessenz in einen kleinen Eimer mit Wasser und reinige damit die Glasflächen und Fensterrahmen. Mit frischem Wasser und einem sauberen Lappen reibst du abschließend die Glasoberflächen ab. Mit der Kombination aus Essigessenz und einem fusselfreien Lappen strahlen deine Fenster streifenfrei.

Tipp: Fülle etwas Essigessenz in eine Sprühflasche und verdünne sie auch hier mit Wasser. Damit kannst du deine Fenster direkt einsprühen und mit einem fusselfreien Lappen nachwischen. So macht Fensterputzen sogar Spaß!

3. Mit Essigessenz Abflüsse reinigen

Die Ursache für einen verstopften Abfluss ist oft eine Ansammlung von Fett, Seifenresten und anderen Rückständen. Solch eine Verstopfung kannst du mit Essigessenz lösen. Erwärme hierfür eine halbe Tasse Essigessenz. Passe dabei besonders auf und achte darauf, dass keine Kinder in der Nähe sind. Denn Essigessenz kann spritzen, wenn sie heiß wird und beispielsweise Verletzungen an den Augen verursachen. Erwärme sie daher vorsichtig und langsam. Gieße den Sud anschließend vorsichtig in den Abfluss. Lasse das Ganze zehn Minuten einwirken und spüle dann mit warmem Wasser nach. Bei Bedarf kannst du den Vorgang wiederholen.

Tipp: Lüfte gut, wenn du den Abfluss reinigst, dann verfliegt der Essiggeruch schnell wieder.

 

4. Essigessenz gegen Kalkflecken

Essigessenz ist das perfekte Mittel gegen lästige Kalkrückstände in Bad und Küche, denn Essigsäure löst Kalk einfach auf. Im Drogeriemarkt findest du ein Angebot an Essigreinigern, die sich diese Eigenschaft zunutze machen. Aber: Essigessenz hat denselben Effekt. Gib einfach einen Spritzer Essigessenz auf das feuchte Wischtuch und putze damit Fliesen oder Spüle. Trage beim Putzen immer Handschuhe und spüle gründlich nach.

Essigessenz löst Kalk auf

Weil Essigsäure Kalk auflöst, solltest du bei Naturstein wie Marmor vorsichtig sein. Küchenarbeitsflächen aus Naturstein sollten nicht mit Essigessenz in Berührung kommen. Und auch Fliesenfugen mögen das ständige Putzen mit Essigreinigern nicht, denn die Essigsäure löst die kalkhaltige Verfugung auf. Sprühe auf geflieste Flächen also keine Essigessenzlösung auf, sondern wische direkt mit einem getränkten Lappen und brause anschließend sofort mit klarem Wasser ab.

Essigessenz gegen Kalk in Wasserkocher und Co.

Kalk lagert sich auch in Kaffeemaschinen, Wasserkochern und Bügeleisen ab. Vor allem, wenn du hartes, das heißt kalkhaltiges Leitungswasser hast, führt dies schnell zu unschönen Ablagerungen. Auch hier bringt eine Anwendung mit Essigessenz schnelle Reinigung – und ist gleichzeitig unbedenklich und lebensmittelsauber. Gib einfach einen Teil Essigessenz auf zwei Teile Wasser, fülle die Mischung in das zu entkalkende Gerät und schalte es ein. Bei Dampfbügeleisen erzeugst du für einige Minuten Dampf. Bei Bedarf einige Minuten einwirken lassen, damit der Kalk sich löst. Anschließend spülst du zweimal mit klarem Wasser nach. Am besten ist es, diese Anwendung regelmäßig zu wiederholen – möglichst schon bevor sich zu starke Kalkablagerungen im Gerät bilden.

5. Eine Fruchtfliegenfalle mit Essigessenz herstellen

Fruchtfliegen können lästig sein – vor allem im Sommer. Sie lassen sich aber ganz einfach mit einer natürlichen Falle aus Essigessenz fangen. Dazu gibst du einfach einen Teil Essigessenz und vier Teile Wasser und etwas Fruchtsaft in ein Glas oder eine Schüssel. Der Duft lockt die Tiere an. Einen Spritzer Spülmittel dazu und fertig ist die Fruchtfliegenfalle. Das Spülmittel in der Flüssigkeit zerstört die Oberflächenspannung, sodass die kleinen Tierchen nicht darauf landen können.

6. Unkraut entfernen mit Essigessenz – vorsichtig einsetzen für beste Wirkung

Essigessenz kann aggressive Mittel zur Unkrautvernichtung ersetzen. Mische hierzu ein Viertel Essigessenz mit drei Vierteln Wasser und sprühe das Gemisch auf das Unkraut. Achte darauf, nahe der Wurzel zu sprühen. Dann kommt das Unkraut nicht so schnell wieder. Weil Essigessenz allerdings den ph-Wert erhöht, sollte sie nur punktuell angewendet werden, um das Bodenleben der Mikroorganismen nicht zu gefährden.

Bitte beachte beim Einsatz von Essigessenz auch die Vorschriften des Pflanzenschutzgesetzes, welches die Anwendung von Unkrautvernichtungsmitteln nur auf Flächen zulässt, die landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden. Eine Anwendung auf versiegelten Flächen (beispielsweise Gehwege, Einfahrten oder Pflasterwege) ist in den meisten Fällen nicht gestattet.

7. Essig selber herstellen mit Essigessenz

Essigessenz ist nicht nur ein universeller Haushaltshelfer, sondern findet auch in der Küche vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Zum Einlegen von Obst und Gemüse eignet sich Essigessenz hervorragend. Essigsäure wird vielen Lebensmitteln zugesetzt, weil sie das Wachstum von Bakterien und Pilzen hemmt. Sie hilft damit auf natürliche und gesundheitlich unbedenkliche Weise, Lebensmittel zu konservieren.

Aber du kannst auch im Handumdrehen selbst Essig herstellen. Mische hierfür einen Teil Hengstenberg Essig Essenz mit der dreifachen Menge Wasser zu einem 5-prozentigen Essig. Wünschst du ein fruchtiges Aroma, so mischst du einen Teil Hengstenberg Essig Essenz mit drei Teilen Fruchtsaft und süßt nach Geschmack mit Honig.

Auch Kräuter und Gewürze kannst du deinen selbstgemachten Essigen zugeben und so ganz neue Geschmacksrichtungen kreieren. Deine eigenen Essige geben übrigens auch eine wunderbare Grundlage für ein Salatdressing ab!

 

Übrigens: Essigessenz ist vegan, von Natur aus laktosefrei sowie glutenfrei und ohne Geschmacksverstärker.

Das könnte dich auch interessieren

Auf dieser Website werden Cookies für verschiedene Zwecke eingesetzt, zum Beispiel, um die Website fortlaufend verbessern zu können. Weitere Informationen dazu und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Akzeptieren und mit Standardeinstellungen fortfahren“, um neben den notwendigen Cookies, die Analyse-Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf „Cookies einstellen“, für eine detailliertere Beschreibung und Anpassung der Cookie-Auswahl. Ihre Auswahl können Sie jederzeit hier widerrufen.
Akzeptieren und mit "Standardeinstellungen" fortfahren
Einstellung zu Cookies anzeigen