Beeren länger haltbar machen

  • Leicht
1.

Der Anfang

Sortiere die Beeren heraus, die schon weiche Stellen enthalten. Die frischen Beeren wäschst du unter kaltem Wasser ab. Wähle eine Schale, die groß genug für die Früchte und das Essig-Wasser-Gemisch ist. Fülle diese Schale etwa zu einem Drittel mit Essig und zwei Dritteln mit Wasser.

Zutaten: Frische Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Blaubeeren), Hengstenberg Himbeer Essig, Wasser

2.

Die Beeren baden

Lege die frischen Beeren vorsichtig in die mit Essig und Wasser gefüllte Schale. Alle Beeren sollten von dem Gemisch bedeckt sein. Lasse die Flüssigkeit für 2 Minuten einwirken. Wasche die Beeren nach dem Bad gründlich unter kaltem Wasser ab.

3.

Die Beeren abtrocknen

Trockne die Beeren auf Tüchern. Stelle sicher, dass die Beeren möglichst komplett abgetrocknet sind. Sind sie noch nass, werden sie schneller weich.

4.

Der letzte Schliff

Lagere die Beeren in einem flachen Behälter, der mit Papiertüchern oder einem Küchentuch ausgelegt ist. Prüfe gelegentlich, ob das Tuch feucht ist und wechsle es bei Bedarf aus – so verhinderst du, dass Restfeuchtigkeit den Beeren schadet.

Zutaten:

Süß, fruchtig, frisch

Sonnengereifte Beeren sind das, was den Sommer noch schöner macht: frische Früchte, die süß und auch bei 30 Grad ein wahrer Genuss sind. Ob selbst gepflückt vom Feld oder gekauft auf dem Wochenmarkt – Beeren sind einfach lecker! Die „Beeren-Freude“ vergeht aber ganz schnell, wenn sie nicht mehr so frisch aussehen wie ein paar Tage zuvor. Wie bei fast allen frischen Lebensmitteln, ist die Haltbarkeit begrenzt. Frische Erdbeeren halten selbst im Kühlschrank nur 1 - 2 Tage. Aber es gibt einen ganz einfachen Trick, wie deine Beeren frisch bleiben – ohne sie einzufrieren.

In einem Bad aus Essig und Wasser machst du Beeren haltbarer: Himbeeren bleiben dann ungefähr eine Woche frisch, Erdbeeren sogar noch länger. Der Trick funktioniert, weil Essig die Bakterien auf der Oberfläche abtötet, die für Schimmel verantwortlich sind. Abwaschen nicht vergessen, dann verändert sich geschmacklich auch nichts an der Beere. Lecker, so schmeckt der Sommer! Und weil es hier um Früchte geht, haben wir uns bei diesem Hack für einen besonders fruchtigen Essig entschieden. Du kannst aber auch einen anderen Essig verwenden.

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere jetzt unseren Hengstenberg Newsletter und wir senden dir monatlich tolle Rezeptideen aus der Heimatküche. Mit unserem Newsletter wirst du immer über aktuelle Gewinnspiele und Aktionen informiert und erhältst spannende Informationen über neue Produkte.

Weitere Rezepte aus unserer Heimatküche

Auf dieser Website werden Cookies für verschiedene Zwecke eingesetzt, zum Beispiel, um die Website fortlaufend verbessern zu können. Weitere Informationen dazu und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Akzeptieren und mit Standardeinstellungen fortfahren“, um neben den notwendigen Cookies, die Analyse-Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf „Cookies einstellen“, für eine detailliertere Beschreibung und Anpassung der Cookie-Auswahl. Ihre Auswahl können Sie jederzeit hier widerrufen.
Akzeptieren und mit "Standardeinstellungen" fortfahren
Einstellung zu Cookies anzeigen