Rinderbraten mit Rotkohl und Kartoffelpüree

  • 2 Std. 30 Minuten
  • Mittel
  • 4 Personen
1.

Gemüse schneiden

Backofen auf 180°C vorheizen. Lauch und Sellerie putzen und klein schneiden. Karotte und Schalotten schälen und klein schneiden. Tomate vierteln und alles beiseitestellen.

Zutaten: ½ Lauch, 1 Stange Sellerie, 1 Karotte, 4 Schalotten, 1 Tomate

2.

Rinderbraten zubereiten

Rinderbraten salzen. Öl in einem Bräter bei mittlerer bis hoher Hitze erwärmen und Rinderbraten von allen Seiten anbraten. Geschnittenes Gemüse, Tomatenmark und Pfefferkörner dazugeben und ca. 10 Minuten anbraten. Mit Rinderbrühe ablöschen.

Zutaten: 1 ¼ kg Rinderbraten, Öl zum Braten, geschnittenes Gemüse, 1 EL Tomatenmark, 3 Pfefferkörner, 800 ml Rinderbrühe

3.

Das Garen

Den Braten abgedeckt im Backofen bei 180°C ca. 120 Minuten garen. Während des Garprozesses den Braten immer wieder mit Schmorflüssigkeit begießen.

Zutaten: 1 1/4 kg Rinderbraten

4.

Der Rotkohl

Rotkohl in einen großen Topf geben. Wacholderbeeren, Nelken und Lorbeerblätter dazugeben und bei mittlerer Hitze ca. 8 - 10 Minuten erhitzen. Anschließend auf kleiner Hitze warmhalten.

Zutaten: 620 g Hengstenberg Rotkohl, 5 Wacholderbeeren, 3 Nelken, 2 Lorbeerblätter

5.

Das Kartoffelpüree

Kartoffeln schälen, klein schneiden und in einen großen Topf geben. Mit Wasser auffüllen bis die Kartoffeln bedeckt sind, das Wasser salzen und zum Kochen bringen. Auf mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen oder bis die Kartoffeln weich sind. Wasser abgießen. Butter und Milch zu den Kartoffeln geben und bis zur gewünschten Cremigkeit stampfen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zum Servieren warmhalten.

Zutaten: 1 kg Kartoffeln, 100 g Butter, 175 ml Milch, Muskat, Salz, Pfeffer

6.

Das Finale

Sobald der Rinderbraten durchgegart ist, den Bräter aus dem Backofen nehmen. Den Braten herausnehmen, in Alufolie wickeln und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Den Bratenfond durch ein Sieb in einen kleinen Topf passieren und aufkochen lassen. Stärke und Wasser verrühren und die Mischung in die Sauce einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und einkochen lassen. Rinderbraten in Scheiben schneiden und mit Kartoffelpüree, Rotkohl und Sauce servieren. Mit Petersilie bestreuen. Guten Appetit!

Zutaten: Rinderbraten, Salz, Pfeffer, Kartoffelpüree, Hengstenberg Rotkohl, Petersilie

Zutaten:

  • 1 ¼ kg Rinderbraten (ohne Knochen)
  • 620 g Hengstenberg Mildessa Rotkohl
  • 1 kg Kartoffeln
  • ½ Lauch
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 Karotte
  • 4 Schalotten
  • 1 Tomate
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 Pfefferkörner
  • 800 ml Rinderbrühe
  • 5 Wacholderbeeren
  • 3 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 100 g Butter
  • 175 ml Milch
  • 1 EL Stärke
  • 1 EL Wasser
  • Öl zum Braten
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie zum Servieren

Ein echter Klassiker! Rinderbraten mit Rotkohl und Kartoffelpüree

Der Rinderbraten ist ein klassisches Backofengericht, das zu jeder Jahreszeit hervorragend schmeckt. Durch unser Rezept möchten wir dir zeigen, wie dir der perfekte Rinderbraten gelingt. Das Geheimnis liegt nämlich in der Zubereitung: Je länger der Rinderbraten bei niedriger Temperatur gart, desto zarter wird er. Klassisch dazu haben wir ein Kartoffelpüree zubereitet und um das Ganze zu verfeinert abzurunden, verwenden wir unseren herzhaft eingelegten Rotkohl. Lasse es dir schmecken!

Weitere Rezepte aus unserer Heimatküche

Auf dieser Website werden Cookies für verschiedene Zwecke eingesetzt, zum Beispiel, um die Website fortlaufend verbessern zu können. Weitere Informationen dazu und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Akzeptieren und mit Standardeinstellungen fortfahren“, um neben den notwendigen Cookies, die Analyse-Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf „Cookies einstellen“, für eine detailliertere Beschreibung und Anpassung der Cookie-Auswahl. Ihre Auswahl können Sie jederzeit hier widerrufen.
Akzeptieren und mit "Standardeinstellungen" fortfahren
Einstellung zu Cookies anzeigen