Gebackene Sauerkraut-Kartoffeln mit Kabanossi

Deftiges Gratin aus dem Ofen: Diese Mahlzeit ist so simpel wie lecker – für einen geselligen Abend mit Freunden

  • 45 Minuten
  • Mittel
  • 4 Personen
1.

Der Anfang

Beginnen wir mit dem leckeren Gericht. Ziehe dazu zunächst die Zwiebel ab, schneide sie in feine Ringe und brate sie dann in erhitztem Öl an. Ist die Zwiebel angeschmort, kommt das Sauerkraut dazu. Dünste alles zusammen an, füge Brühe und Gewürze hinzu. Lass dann alles aufkochen und abgedeckt für ca. 15 Minuten garen. Während das Sauerkraut gart, kannst du bereits die Kartoffeln und Kabanossi in Scheiben schneiden.

Zutaten: 1 Zwiebel, 1 Dose Mildessa mildes Weinsauerkraut, 100 ml Brühe, 1 Lorbeerblatt, 1 Wacholderbeere, Salz, Pfeffer, 600 g kleine Kartoffeln, 200 g Kabanossi

2.

Die Gratinform füllen

Die geschnittenen Kartoffeln und Kabanossi schichtest du nun zusammen mit dem Sauerkraut fächerartig in eine gefettete Gratinform (ca. 25 x 30 cm).

Zutaten: 600 g kleine Kartoffeln, 200 g Kabanossi, 1 Dose Mildessa mildes Weinsauerkraut, etwas Fett für die Form

3.

Die Sauerkraut-Kartoffeln im Ofen garen

Verquirle nun Schmand, Sahne und Eier miteinander, würze mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kümmel und gieße die Soße über das Gratin. Die Butter kannst du jetzt in Flöckchen zerteilen, damit das Gratin belegen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Gas: Stufe 3, Umluft 160 °C) ca. 40 - 45 Minuten goldbraun garen. Riechst du schon die Kartoffeln und salzigen Kabanossi?

Zutaten: 200 g Schmand, 300 ml Sahne, 4 Eier, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Paprikapulver, 2 Prisen gemahlenen Kümmel, 40 g Butter

4.

Der letzte Schliff

Voilà, dein Gratin ist fertig und bereit, genossen zu werden. Hol nun die Gratinform vorsichtig aus dem Ofen. Für den letzten Schliff gib ein wenig Schnittlauch über das Gratin. Schon kannst du servieren. Guten Appetit!

Zutaten: Fertiges Gratin, 1 EL Schnittlauchröllchen

Zutaten:

  • 1 Dose Mildessa Mildes Weinsauerkraut (580 ml)
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Pflanzenöl
  • ca. 100 ml Brühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Wacholderbeere
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 600 g kleine gekochte Kartoffeln
  • 200 g Kabanossi
  • Fett für die Form
  • 200 g Schmand
  • 300 ml Sahne
  • 4 Eier
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 2 Prisen Kümmel, gemahlen
  • 40 g Butter
  • 1 EL Schnittlauchröllchen

Lust auf was Deftiges? Dann ist ein Sauerkraut-Kartoffel-Gratin mit Kabanossi genau das Richtige

Was macht dieses Gericht so ideal für deinen Heißhunger auf eine deftige Mahlzeit? Nun, zuallererst: Kartoffeln sind die ungekrönten Könige der herzhaften Speisen. Simpel und vielseitig einsetzbar. Sie sind die perfekte Beilage zu fast jeder Mahlzeit, echt wahr. Kabanossi sind das ideale Gegenstück zur wenig geschmacksintensiven Kartoffel. Die salzige Wurst steckt voller kräftiger Aromen. Würzig, knackig, ein echter Star im Gratin. Das Sauerkraut bildet dann den geschmacklichen Abschluss. Es ergänzt Kartoffeln und Kabanossi perfekt mit seinem saftig-frischen Geschmack. Kurz gesagt: Das Sauerkraut-Kartoffel-Gratin mit Kabanossi ist einfach gemacht und sehr lecker. Es ist ein tolles Rezept für einen Abend mit Freunden. Für gesellige Abende mit den Liebsten. Gute Freunde und gutes Essen – was will man mehr?

Weitere Rezepte aus unserer Heimatküche

Auf dieser Website werden Cookies für verschiedene Zwecke eingesetzt, zum Beispiel, um die Website fortlaufend verbessern zu können. Weitere Informationen dazu und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Akzeptieren und mit Standardeinstellungen fortfahren“, um neben den notwendigen Cookies, die Analyse-Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf „Cookies einstellen“, für eine detailliertere Beschreibung und Anpassung der Cookie-Auswahl. Ihre Auswahl können Sie jederzeit hier widerrufen.
Akzeptieren und mit "Standardeinstellungen" fortfahren
Einstellung zu Cookies anzeigen