Piroggen mit Sauerkraut-Füllung

Vegetarisches Rezept für selbst gemachte Piroggen gefüllt mit BIO Sauerkraut

Piroggen sind Teigtaschen, die wie dicke Halbmonde aussehen. Mit einem weichen Äußeren aus Nudel- oder Blätterteig und einer noch weicheren Füllung.

Es handelt sich dabei um ein Bauerngericht aus dem 13. Jahrhundert, das auch bei Adeligen mit der Zeit beliebt wurde. Man kann sie nach Vorliebe kochen oder braten. Piroggen sind vor allem in osteuropäischen Ländern sehr beliebt. Die Füllung variiert von Region zu Region.

Unser Piroggen-Rezept ist eine vegetarische Variante: Wir füllen die kleinen Teigtaschen mit Sauerkraut, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch und Schnittlauch. Durch das Anbraten bekommt das Sauerkraut angenehme Röstaromen. Dazu servieren wir einen cremigen Schmand-Dip. Schnell und einfach zubereitet!

FEINGEMACHT

Selbst gemachte Piroggen mit Sauerkrautfüllung

Zutaten für 2 Personen

  • 4 Kartoffeln
  • 200 g Mildessa BIO Sauerkraut
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 100 ml Wasser
  • ½ rote Zwiebel
  • 1 kleine Zehe Knoblauch
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 100 g Schmand
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 60 g Butter

Zubereitungszeit: 90 Minuten

 
Piroggen mit Sauerkraut-Füllung
FEINGEMACHT

Selbst gemachte Piroggen mit Sauerkrautfüllung

Zutaten für 2 Personen

  • 4 Kartoffeln
  • 200 g Mildessa BIO Sauerkraut
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 100 ml Wasser
  • ½ rote Zwiebel
  • 1 kleine Zehe Knoblauch
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 100 g Schmand
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 60 g Butter

Zubereitungszeit: 90 Minuten

 

Vegetarisches Rezept für selbst gemachte Piroggen gefüllt mit BIO Sauerkraut

Piroggen sind Teigtaschen, die wie dicke Halbmonde aussehen. Mit einem weichen Äußeren aus Nudel- oder Blätterteig und einer noch weicheren Füllung.

Es handelt sich dabei um ein Bauerngericht aus dem 13. Jahrhundert, das auch bei Adeligen mit der Zeit beliebt wurde. Man kann sie nach Vorliebe kochen oder braten. Piroggen sind vor allem in osteuropäischen Ländern sehr beliebt. Die Füllung variiert von Region zu Region.

Unser Piroggen-Rezept ist eine vegetarische Variante: Wir füllen die kleinen Teigtaschen mit Sauerkraut, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch und Schnittlauch. Durch das Anbraten bekommt das Sauerkraut angenehme Röstaromen. Dazu servieren wir einen cremigen Schmand-Dip. Schnell und einfach zubereitet!

Schritt 1: Der Teig

Für den Piroggen-Nudelteig das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und in der Mitte eine Mulde formen. Geben Sie ein Ei und etwas Wasser hinzu und arbeiten Sie sie in das Mehl ein, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Kneten Sie für weitere 3 Minuten und lassen Sie ihn anschließend abgedeckt für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Schritt 2: Der Anfang

Stellen Sie einen Topf mit Salzwasser auf und kochen Sie die Kartoffeln mit Schale. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides klein schneiden. Waschen Sie den Schnittlauch gründlich und schneiden Sie ihn in feine Ringe.

Schritt 3: Die Füllung

Die gekochten Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen. Wenn sie etwas abgekühlt sind, mit einem kleinen Messer schälen und durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.

Stellen Sie eine Pfanne auf und geben Sie Butterwürfel hinein. Das Mildessa BIO Sauerkraut hinzugeben und bei mittlerer Hitze anbraten. Danach die Zwiebelwürfel und den Knoblauch hinzufügen und die Füllung weiter anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Das Sauerkraut mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch abschmecken. Anschließend würzen Sie die Kartoffeln mit Muskatnuss und geben die Masse zum Sauerkraut. Alles gut miteinander vermengen und abkühlen lassen.

Tipp: Wenn Sie die Kartoffeln mit Schale kochen, verwässern sie nicht. Die Kartoffeln behalten ihren Geschmack und alle wichtigen Inhaltsstoffe. Außerdem lässt sich die Schale sehr leicht lösen – so landet weniger Kartoffel im Müll.

Schritt 4: Die Piroggen

Bringen Sie einen Topf mit Salzwasser zum Kochen.

Den Teig ausrollen und mit einem Glas Kreise (circa 10 cm Durchmesser) ausstechen. Auf jeden der Teig-Kreise einen Esslöffel der Kartoffel-Sauerkraut-Füllung geben. Trennen Sie nun ein Ei und bestreichen Sie den Rand der Teig-Kreise mit ein wenig Eigelb (dann halten die Piroggen besser zusammen), um sie anschließend zu Halbmonden zu falten. Lassen Sie die fertigen Piroggen in das sprudelnde Wasser gleiten und für circa 3 Minuten darin sieden. Entnehmen Sie die Piroggen mit einem Schaumlöffel.

Tipp: Das übrig gebliebene Eiweiß können Sie sich zum Beispiel am nächsten Tag unter ihren selbst gemachten Quiche-Teig mischen. Zum Rezept Sauerkraut-Quiche.

Schritt 5: Der letzte Schliff

Servieren Sie die heißen Piroggen mit frischem Schmand. Sollten Sie noch Füllung übrig haben, können Sie diese gerne noch als Beilage servieren. Garnieren Sie final mit Schnittlauch und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer.

Mildessa BIO Sauerkraut
Sauerkraut
 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

$oCMS_errMsg
null

Durch das Abonnieren unseres Newsletters stimmen Sie zu, dass wir ihre personenbezogenen Daten für den Versand von Rezeptinspirationen und Neuigkeiten gemäß unserer Datenschutzerklärung verarbeiten dürfen. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

 

Weitere Rezepte mit Fisch

Auf dieser Website werden Cookies für verschiedene Zwecke eingesetzt, zum Beispiel, um die Website fortlaufend verbessern zu können. Weitere Informationen dazu und zu Ihren Rechten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Klicken Sie auf „Akzeptieren und mit Standardeinstellungen fortfahren“, um neben den notwendigen Cookies, die Analyse-Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf „Cookies einstellen“, für eine detailliertere Beschreibung und Anpassung der Cookie-Auswahl. Ihre Auswahl können Sie jederzeit hier widerrufen.
Akzeptieren und mit "Standardeinstellungen" fortfahren
Einstellung zu Cookies anzeigen