Bunter Nudelsalat mit knusprig gebratener Hähnchenbrust

Nudelsalat: Den Klassiker fürs kalte Buffet gibt’s in unserem Rezept ohne Mayonnaise, dafür mit Gemüse, Hähnchenbrust und einer Prise Cayenne.

Auf Partys, beim Grillen oder bei Betriebsfeiern gibt es ein unumstößliches Naturgesetz: Wo ein kaltes Buffet ist, ist auch ein Nudelsalat. Das ist auch kein Wunder. Schließlich schmeckt Nudelsalat ganz ausgezeichnet und ist schnell gemacht. Mal „mit Mayo” – und dann oft mit sehr viel davon – mal ohne. Wir lieben die Variante ohne Mayo. Genau deshalb möchten wir mit Ihnen unser liebstes – und ganz einfaches – Rezept für Nudelsalat ohne Mayo teilen.

In diesen gehört herrlich knusprig gebratene Hähnchenbrust – und eine Prise Cayennepfeffer. Und unser würziger Essig Altmeister. So bekommt der Salat eine ganz besondere Note und behält trotzdem seinen unumstößlichen Status als Klassiker auf jedem Buffet. Mit Sicherheit blitzschnell aufgesessen – versprochen.  

KLASSIKER

Bei der nächsten Feier dabei: Bunter Nudelsalat mit knusprig gebratener Hähnchenbrust

Zutaten für 4 Personen

  • 250 g gekochte Nudeln (z. B. Penne)
  • 1 Hähnchenbrust (circa 250 g)
  • 200 g Tomaten
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 80 g gekochte Erbsen
  • 2 EL Hengstenberg Altmeister-Essig
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 EL fein geschnittene Petersilie und Schnittlauch
  • Sonnenblumenöl, Salz und Pfeffer, Petersilie zum Garnieren
  1. #Essig

  2. #Salate

  3. #Fleisch

Bunter Nudelsalat mit knusprig gebratener Hähnchenbrust

Nudelsalat: Den Klassiker fürs kalte Buffet gibt’s in unserem Rezept ohne Mayonnaise, dafür mit Gemüse, Hähnchenbrust und einer Prise Cayenne.

Auf Partys, beim Grillen oder bei Betriebsfeiern gibt es ein unumstößliches Naturgesetz: Wo ein kaltes Buffet ist, ist auch ein Nudelsalat. Das ist auch kein Wunder. Schließlich schmeckt Nudelsalat ganz ausgezeichnet und ist schnell gemacht. Mal „mit Mayo” – und dann oft mit sehr viel davon – mal ohne. Wir lieben die Variante ohne Mayo. Genau deshalb möchten wir mit Ihnen unser liebstes – und ganz einfaches – Rezept für Nudelsalat ohne Mayo teilen.

In diesen gehört herrlich knusprig gebratene Hähnchenbrust – und eine Prise Cayennepfeffer. Und unser würziger Essig Altmeister. So bekommt der Salat eine ganz besondere Note und behält trotzdem seinen unumstößlichen Status als Klassiker auf jedem Buffet. Mit Sicherheit blitzschnell aufgesessen – versprochen.  

Schritt 1: Der Anfang

Schneiden Sie die Radieschen in Scheiben und die Frühlingszwiebel in feine Ringe. Anschließend die Tomaten vierteln und in kleine Würfel schneiden, die Kerne vorher entfernen.

Schritt 2: Die Hähnchenbrust braten und in Scheiben schneiden

Erhitzen Sie etwas Öl in einer Pfanne und braten Sie darin die Hähnchenbrust von beiden Seiten knusprig durch. Anschließend mit Pfeffer und Salz würzen. Nehmen Sie die Hähnchenbrust aus der Pfanne, lassen sie ein wenig abkühlen und schneiden Sie sie quer in dünne Scheiben.

Schritt 3: Den Salat und die Salatsauce zubereiten

Falls nötig, lassen Sie die gekochten Nudeln und Erbsen abkühlen. Jetzt Nudeln, Erbsen, Tomaten, Radieschen und Frühlingszwiebeln in eine Schüssel geben. Vermischen Sie anschließend 2 EL Altmeister-Essig, 3–4 EL Sonnenblumenöl, Cayennepfeffer, Kräuter, Salz und Pfeffer. Geben Sie die Sauce über den Salat und vermischen Sie alles miteinander.

Schritt 4: Der letzte Schliff

Geben Sie den Nudelsalat in eine schön große Salatschüssel und legen Sie die Hähnchenbrust in Scheiben darauf. Zum Schluss mit etwas frischer Petersilie garnieren.

 

Altmeister - Essig-Klassiker von Hengstenberg
Essig